Nordhessische.de: Medien

Jahr 2017

Lieber Shitstorm

Von Robert Bienert am 2017-04-10

Zum Mitschreiben: Jedes Terroropfer ist eines zu viel. Und missverständliche Tweets sind kein Grund die Meinungsfreiheit zu missbrauchen.

Jahr 2016

im Darknet

Von Robert Bienert am 2016-07-28

Da kauft sich jemand eine umgebaute Theaterwaffe in einem nicht öffentlichen Teil des Internets und schon reden alle vom Darknet. Doch dabei weiß kaum einer, wovon er redet – und das klingt alles doch sehr nach einem Technikverständis á la The Matrix oder den gloriosen Webseiten der 1990er mit „Alien-Glow“ Buttons, überhaupt Buttons, animierten GIFs und blinkendem Text. Nordhessische.de hat sich in dieses so genannte „Darknet“ begeben um etwas Licht in die Sache zu bringen.

Wie man (k)einen Blackout verursacht

Von Robert Bienert am 2016-04-16

Durch ein Gespräch beim Mittagessen wurde der Autor dieser Zeilen auf den 32C3-Beitrag Wie man einen Blackout verursacht von Mathias Dalheimer hingewiesen. Somit macht die kurze Beschreibung dieses Vortrags den Anfang der Serie über den 32C3. Die gute Nachricht vorweg: Das europäische Stromverbundnetz ist zwar sehr komplex, aber es ist nicht so einfach möglich, mutwillig einen Blackout herbeizuführen. Trotzdem haben manchmal auf den ersten Blick einfache Dinge große Auswirkungen.

32C3 mitgeschnitten

Von Robert Bienert am 2016-01-17

Ende 2015 fand der 32. Chaos Communication Congress (32C3) statt. Wie seit einigen Jahren üblich werden die Vorträge nicht nur live gestreamt, sondern sind nach dem Congress jeweils als Videomitschnitte beim Chaos Computer Club (CCC) erhältlich. Das bedeutet ein paar „schlaflose Nächte“ für die eigene Internetverbindung und anschließend einiges an Information und Unterhaltung.

Jahr 2015

iRights.info-Jahresrückblick Netzpolitik

Von Robert Bienert am 2015-12-11

Kurz vor Beginn der „Lesezeit“ zwischen Weihnachten und der zweiten Januarwoche hat die Initiative iRights.info ihren netzpolitischen Jahresrückblick veröffentlicht. Das Inhaltsverzeichnis verspricht eine spannende Lektüre, die online gelesen werden kann, aber auch als gedrucktes oder elektronisches Buch erhältlich ist.

Auch eine Kopfgrafik

Von Robert Bienert am 2015-11-15

Was sind Medien im Sinne einer Nachrichtenseite? Wie lässt sich dieses Thema bildlich darstellen? Die neue Kopfgrafik ist ein Versuch dafür.

1 Milliarde DAUs

Von Robert Bienert am 2015-11-08

Nachdem wir bereits vor drei Jahren gelernt haben, dass es jede Menge „DAUs“ beim „sozialen Netz“ Facebook gibt, treibt zum (vorgezogenen) Wochenende (Meldung von gestern) die Nachrichtenseite heise dies auf die Spitze.

So tricky ist die Gratis-Bild

Von Robert Bienert am 2015-10-02

Zum 25. Jahrestag der deutsch-deutschen Wiedervereinigung hat angeblich „Deutschlands größte Boulevard-Zeitung“ wieder eine Gratis-Ausgabe an sämtliche Haushalte verteilt. Diesmal sei diese Aktion erst recht kurzfristig bekannt geworden, so dass sich umgehend eine kreative Ablehnung in sozialen Netzen organisiert hat. So richtig wie dieses Kontra ist, setzt es doch an der falschen Stelle an, denn dem herausgebenden Axel-Springer-Verlag kann #BildindieTonne bzw. #Bildnotwelcome durchaus gleichgültig sein, da sie ihr Geld mit der Gratis-Bild bereits verdient haben.

Die Antwort auf alles

Von Robert Bienert am 2015-10-02

Nach »Per Anhalter durch die Galaxis« ist „»42« die Antwort auf das Leben, das Universum und alles.“ Dem entsprechend „folgt“ Nordhessische.de auch dieser Antwort.

Jahr 2010

Umgang mit sozialen Netzwerken: Facebook verklagt

Von Robert Bienert am 2010-11-29

Berlin/Kassel (pm/rb) – Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) verklagt das „soziale Netzwerk“ Facebook vor dem Landgericht Berlin, wie der vzbv heute mitteilt. Hauptgrund zur Klage ist die Funktion „Freundefinder“, die nach Ansicht der Verbraucherschützer gegen Datenschutzbestimmungen verstößt. Während etliche Medien heute über den Fall berichten, scheint das eigene Engagement in diesem sozialen Netz nicht reflektiert zu werden.

Wikileaks-Spendenaktion – Lackmustest für Qualitätsjournalismus

Von Robert Bienert am 2010-01-16

WWW (rb) – Die „Whistleblower“-Seite Wikileaks bittet um Spenden und ist daher noch bis zum 18. Januar 2010 nicht erreichbar. Nach eigenen Angaben rechnet man mit einem finanziellen Bedarf von rund 600.000 US$, um die Seite mit hauptamtlicher Unterstützung weiter betreiben zu können. Angesichts der bislang dort veröffentlichten Dokumente könnte sich die Spendenaktion zu einem Lackmustest für den Qualitätsjournalismus, der stets den Preis guter Inhalte propagiert, entwickeln.

Jahr 2009

Kolumne: Microblogging im journalistischen Alltag [Update]

Von Robert Bienert am 2009-09-14

Seit Juni 2009 nutzen wir den Microblogging-Dienst Twitter, vor ein paar Tagen kam auch Identi.ca dazu. Während viele „alte Medien“ solche Dienste lediglich als weiteren Kanal zum Senden von Informationen verwenden, ist natürlich auch ein Empfangen und Kommunikation möglich. Die folgende Kolumne erläutert die Konzepte beider Dienste an Hand mehrerer Beispiele und zeigt, wie Microblogging im journalistischen Alltag verwendet werden kann.